Museumsnachrichten 2022 erschienen

Museumsnachrichten 2022 Titelbild

Eslohe. Die Museumsnachrichten 2022 sind da: Das Redaktionsteam vom DampfLandleute-Museum Eslohe hat wieder ein interessantes und informatives Büchlein zusammengestellt.
Neben der Arbeit des Museumsteams und der Besucher- und Mitgliederentwicklung, werden historische Themen aus der Gemeinde Eslohe präsentiert.
Spannend erzählen verschiedene Autoren von Flugblättern, die im Zweiten Weltkrieg über Eslohe abgeworfen wurden, vom Frielinghauser Kreuzweg, der Hofgeschichte der Familie Klauke und Klöpper ebenfalls aus Frielinghausen und der St.Nikolaus-Kapelle in Frielinghausen.
Gewürdigt wird der neue „Hölter Geschichtspfad“. Geschichte und ihre Erforschung ist manchmal wie ein Puzzle. Man kann Stück für Stück zusammensetzen, doch manchmal kommt man nicht weiter, hat vermeintlich das Ende einer Nachforschung erreicht, doch oft tuen sich Jahre später neue Quellen auf, die neue Erkenntnisse zu Tage bringen, so im Fall der Geschichte der Esloher Juden. Nachzulesen in den neuen Museumsnachrichten. Forschungen zeigen, dass völkisches und nationalsozialistisches Gedankengut am Ende des Kaiserreichs und in der Weimarer Republik auch im Sauerland Fuß gefasst hatten, dass gemeinhin als katholische Bollwerk galt, das erst spät nationalsozialistisch wurde. Das Urkataster gibt oft Auskunft über den Sitz von Familien und ihren Hausnamen. Dieser Aspekt wurde für Obersalwey bearbeitet. Lesenswert die Geschichte zweier Fahrzeuge, einer Münsterländer Kutsche und eines Jagdschlittens aus der Werkstatt von August Ewers aus Oberhenneborn, einem Vorfahren der Firma Ewers Karosseriebau, Meschede.
Es geht um Heimatidylle im Radio- und Bildarchiv. Die Erfolgsgeschichte des Meilers 2022 wird wieder lebendig. Zeitungsausschnitte aus der Gemeinde Eslohe-Einst und Jetzt- bieten einen Querschnitt von bemerkenswerten Nachrichten.
Der Esloher Dietrich Frisse berichtet im traditionellen Artikel „Wo sie blieben, was sie wurden…“ über seine Vita.
Die Siedlungsgeschichte der „Hengespe“, das Land zwischen Oberbremscheid und Hengsbeck, ist ein weiteres Thema im Heft.
Der Nachruf auf den kürzlich verstorbenen Manfred Raffenberg vollendet die diesjährige Ausgabe. Neben wertvollen Geschichten, bieten auch die zahlreichen Fotos einen Einblick in die Geschichte und die aktuelle Lebendigkeit unserer Heimat.

Die Museumnachrichten können für 8 Euro bei der Schwanenapotheke erworben werden.

Das DampfLandLeute-Museum Eslohe ist bis 24. Februar (einschl.) geschlossen.
Gruppen ab 10 Personen können sich weiterhin anmelden unter 02973-2455 o. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Hinweise

Liebe Besucher,

Das Museum bleibt vom 19.12.2022 bis 01.03.2023 geschlossen.
Ausnahme: Samstag/Sonntag 25./26.02.2023: Ausstellung von Modelleisenbahnen und Dampfmaschinenmodellen. Interessierte können ihre eigenen Modelle mitbringen.
Gruppen ab 10 Personen können sich weiterhin anmelden. Tel: 02973/2455 o. Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Bitte beachten Sie bei der Planung Ihres Museumsbesuches folgende Hinweise:

Corona-Regeln
Für Ihren Museumsbesuch müssen Sie keinerlei Nachweise vorzeigen.
Allerdings empfehlen wir Ihnen eine medizinische Maske zu tragen, auf Abstand zu anderen Gästen zu achten und die Hände zu desinfizieren.

Anmeldungen und Führungen
Gruppen ab 10 Personen mit / ohne Führung müssen sich anmelden unter Tel: 02973-2455 oder Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Audioguide
Unser Audioguide ist mit eigenem Smartphone nutzbar und macht den Rundgang durch das Museum zu einem digitalen Erlebnis.
Ein Museumsbesuch ist auch virtuell möglich mit dem "360° Rundgang“ oder mit dem Audioguide: www.museum.de/m/243

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Museumsteam